Übung Nr. 34 für mehr Selbstvertrauen: die Gute-Laune-Liste

Mehr SelbstvertrauenDu hast das sicher schon mal erlebt: Du warst trübsinnig und schlecht gelaunt und bist spontan irgendeiner Aktivität nachgegangen, um dich mal abzulenken. Und siehe da, die Aktivität hat wirklich deine Laune schlagartig verbessert. Ist doch so oder?

Wäre es nicht klug, immer solche Aktivitäten auszuüben beziehungsweise Dinge um einen zu haben, die die eigene Laune wieder etwas anheben, falls es dir mal etwas schlechter gehen sollte? Ich denke ja.

Deshalb würd ich dir mal vorschlagen, du legst dir eine Gute-Laune-Liste mit allen Dingen und Aktivitäten an, die dir ein besseres Gefühl bescheren.

Denn eines ist klar: Wenn die Stimmung öfter als bisher positiv ist, dann wirkt sich das auch auf das Selbstvertrauen aus. Schlechte Stimmung bedeutet nämlich, dass langfristig dein Selbstvertrauen flöten gehen könnte, da in solchen Momenten unser innerer Kritiker besonders laut ist und uns nur Negatives in den Sinn kommt. Da ist es gut, gegenzusteuern.


Übung Nr. 34: Die Gute-Laune-Liste

Notier dir gleich jetzt mindestens 10 Aktivitäten, Gegenstände und Situationen, die sich positiv auf deine Laune auswirken. Außerdem kannst du diese Liste regelmäßig um neue Dinge erweitern, die dir in den Sinn kommen.

Doch belass es nicht einfach beim Schreiben dieser Liste. Sorge auch dafür, die Dinge parat zu haben, wenn mal wieder miese Stimmung herrscht:

  • Leg dir zum Beispiel ein Musikalbum mit Liedern an, die deine Laune verbessern.
  • Leg dir außerdem Filme bereit, die dich zum Lachen bringen.
  • Bücher, eBooks und bestimmte Webseiten können einen ähnlichen Effekt auf deine Stimmung haben.
  • Vielleicht verbessert es deine Laune, wenn du dir mal die Ergebnisse bisheriger Übungen der Artikelserie durchliest, wie z.B. diese hier.

Zudem könntest du deine Sporttasche bereitlegen, um ständig dafür gerüstet zu sein, ins Fitnessstudio beziehungsweise eine Runde laufen zu gehen. Beides kann deine Laune schlagartig verbessern.

Und das Schöne an dem Ganzen: Du musst diese Dinge ja nicht nur dann machen, wenn es dir mal wieder schlecht geht. Auch wenn alles in Ordnung ist, kannst du darauf zurückgreifen und für noch bessere Laune sorgen 🙂

Es gilt nämlich:

„Du bist heute das, was du gestern gedacht hast“ – Martin Luther

Also solltest du positiver über dich denken. Das geht aber nur, wenn du in guter Stimmung bist.


P.S.

Dies ist ein Beitrag zur Artikelserie für mehr Selbstvertrauen. Abonniere doch diesen Blog per RSS oder E-Mail (rechts in der Seitenleiste) um keinen Beitrag mehr zu versäumen 🙂

——————————
Übrigens:
Wenn du dein Selbstvertrauen möglichst schnell
und vor allem nachhaltig stärken willst,
dann kann ich dir folgendes Buch empfehlen:

Buch Selbstvertrauen

Zum Öffnen bitte Bild anklicken

(Die paar Euro sind gut investiert – nämlich in dich selbst 🙂 )

——————————


Über den Autor

Mein Name ist Martin Grünstäudl und ich blogge hier mit großer Begeisterung.

Wie es der Name des Blogs vermuten lässt, geht es um das Thema Erfolg. Vor allem schreibe ich über das Setzen und Erreichen von Zielen und über den Aufbau von mehr Selbstvertrauen. Auch Themen wie erfolgreiches Bloggen und die Erzielung von passivem Einkommen kommen nicht zu kurz.

Du findest mich auch auf Google+ und auf Twitter.

Foto: smilies.4-user.de

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein & Selbstakzeptanz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s