Muss man zum Unternehmer geboren sein? – Das Fazit

EigenschaftenLetzten Freitag ist die Blogparade „Muss man zum Unternehmer geboren sein?“ zu Ende gegangen. Es haben wieder einige Blogger mit teils unterschiedlichen Sichtweisen daran teilgenommen.

Die Mehrheit glaubt, dass man nicht zum Unternehmer geboren sein muss. Allerdings sollte man schon ein paar Eigenschaften in die Selbständigkeit mitbringen beziehungsweise neu entwickeln, um Erfolg als Unternehmer haben zu können. Doch wenn dich interessiert, was die Teilnehmer im Detail zu diesem Thema zu sagen haben, dann vergewissere dich am besten selbst und schau dir die Artikel mal näher an:

David von Davids.pro:
Bist du zum Unternehmer geeignet?

David trifft in seinem Artikel die klare Unterscheidung zwischen Unternehmer und Selbständigen. Ein Unternehmer zu sein ist dabei um einiges schwieriger. Vor allem musst du dein „Warum“ kennen und deine Persönlichkeit entwickeln. Außerdem brauche man als Unternehmer ein dickes Fell.

Julia von norddeutsche-goere.de:
Muss man wirklich zum Unternehmer geboren sein?

Julia meint, dass man nicht zum Unternehmer geboren sein muss, um sich erfolgreich selbständig zu machen. Es braucht dazu jedoch den nötigen Willen und eine gute Geschäftsidee. Ein dickes Fell ist ihrer Meinung ebenfalls nicht verkehrt, damit man Rückschläge leichter verkraftet.

Flexperto-GmbH von blog-flexperto.com:
Wird man als Unternehmer geboren?

Das Flexperto-Team identifiziert 5 Faktoren, die einen guten Unternehmer ausmachen. Es sind dies Ehrgeiz, Frustrationstoleranz, Fleiß, Risikofreude und Teamfähigkeit. Allerdings bekomme man dies nicht in die Wiege gelegt. Man kann diese Dinge erlernen.

Kerstin von quivendo.de:
Anleitung für das Selbständigen-Dasein

Kerstin meint, dass man nicht zum Unternehmer geboren sein muss und wartet mit einem Buchtipp auf. Unter anderem wird in diesem Buch gezeigt, welches Geschäft zum Leben und den Zielen des jeweiligen Selbständigen passt.

Eva von steadynews.de:
Muss man zum Existenzgründer geboren sein?

Eva meint, dass man nicht zum Unternehmer geboren sein muss. Man muss aber den Mut und die Energie dazu aufbringen. Insofern sollte es vor allem die eigene Entscheidung sein, sich selbständig zu machen. Von der Familie in diese Rolle geschubst zu werden, ist oft keine so gute Idee.

Hubert von hubertbaumann.com:
Unternehmer, selbständig oder lieber angestellt?

Hubert beantwortet die Frage mittels einer Metapher und stellt Fragen zur Selbstreflexion wie „Bist du bereit einen Karren zu ziehen und diesem eine Richtung zu geben?“ Schlussendlich gehört zum Selbständigsein eine gehörige Portion Selbstmotivation, auch dann aktiv zu sein, wenn man mal keine Lust hat.

Ralf von ralf-wenda.de:
Die Eigenschaft Machen?!

Ralf erzählt in diesem Beitrag seine persönliche Geschichte auf dem Weg zum Unternehmer-Sein. Es war zu Beginn recht holprig, doch er hat nicht aufgegeben. Es komme vor allem darauf an, es zu machen und die Dinge aktiv anzugehen.

Iris von suchmaschinen-selbst-optimieren.blogspot.de:
Was hat Bill was ich nicht habe?

Durch Vergleiche mit berühmten Persönlichkeiten kommt Iris zu dem Schluss, dass es nur eine wesentliche Eigenschaft von Unternehmern gibt: den Mut, es auch zu tun. Somit glaubt sie nicht, dass man zum Unternehmer geboren sein muss.

Ruth von ibc-hecker.de:
Muss man wirklich zum Unternehmer geboren sein?

Ruth denkt, dass man nicht unbedingt zum Unternehmer geboren wird, sondern, dass der eigene Lebenslauf darüber bestimmt, ob man erfolgreich ein Unternehmen führen kann oder nicht.

Michael von eckendenker.de:
Muss man zum Unternehmer geboren sein?

Michael ist der Ansicht, dass sich nicht jeder zum Unternehmer eignet. Denn: Nicht jede Geschäftsidee funktioniert, mag sie auch noch so gut sein. Es kommt auch auf den Gründer / die Gründerin an, ob aus der Idee ein erfolgreiches Unternehmen gemacht werden kann.

Claudia von tipptrick.com:
Der perfekte Unternehmer

Claudia meint, dass jeder Mensch Erbanlagen erhält, dass aber gleichzeitig auch jeder Mensch durch seine Umwelt geprägt wird. Manche Dinge kann man lernen, für andere wiederum braucht man eine gewisse Begabung.

Heike von das-unternehmerhandbuch.de:
Unternehmergeist – angeboren oder erlernbar?

Heike denkt, dass der Unternehmergeist nicht nur angeboren ist, aber gleichzeitig auch nicht zur Gänze erlernbar ist. Somit sei es ein Mix. Was man vor allem braucht, ist Mut und Durchhaltevermögen um erfolgreich selbständig sein zu können.

Sebastian von peak-energy.jimdo.com:
Ist „Unternehmer sein“ Geburtsrecht?

Sebastian meint, dass die Regelmäßigkeit die bedeutende Rolle spielt für den Erfolg. Den angeborenen Willen besitze jeder, doch man müsse lernen, diesen Willen auch umzusetzen. Damit man dies kann, ist es notwendig, dass sich Unternehmer weiterbilden und neue Kenntnisse erwerben.

Pierre von searchrising.de:
Zum Unternehmer geboren? Die Selbstständigkeit für jeden?

Pierre ist der Ansicht, dass praktisch jeder Unternehmer sein kann. Nur eine Fähigkeit ist essentiell: die Selbstorganisation. Jeder Unternehmer sollte in der Lage sein, seine Zeit zu planen, sich Ziele zu setzen und sich selbst zu organisieren.

Claudia von coach101.at:
Das UnternehmerInnen-Gen – gibt`s das?

Claudia meint, dass es sehr wohl Eigenschaften gibt, die das Leben als Selbständige(r) erleichtern. Jedoch ist sie der Ansicht, dass dies erlernbar und antrainierbar ist. Es hat also nichts mit unseren Genen zu tun – wenn dann eher mit der früheren Prägung durch unser familiäres Umfeld.

Meicel von meicel.de:
Muss man zum Unternehmer geboren sein um ein passives Einkommen aufzubauen?

Meicel glaubt nicht, dass man zum Unternehmer geboren wird. All die Eigenschaften, die ein erfolgreicher Unternehmer braucht, sind laut Meicel erlernbar. Zu diesen Eigenschaften zählt er unter anderem Leidenschaft, Kreativität und eine gewisse Risikobereitschaft.

Beiträge von Teilnehmern eines Social Media Marketing Kurses:

Firma – ja oder nein?

In diesem Artikel wird die Ansicht vertreten, dass man Eigenschaften wie Risikobereitschaft, Hands-On Mentalität und Out-of-the-box Denken braucht, um als Unternehmer reüssieren zu können.

Tag 9: Storytelling

Auch hier wird die Ansicht vertreten, dass man Erfolg mit seinem Unternehmen haben kann, sofern nur Risikobereitschaft und Leidenschaft vorhanden sind.

Mit Allgemeinwissen Geld verdienen – alles eine Frage des Verkaufens

Hier wird uns anhand einer Geschichte gezeigt, dass man vor allem gute Argumente braucht, um eine Menge Dinge verkaufen zu können.

Snowey und ihre 7 Erfolgsgeheimnisse

Ein Unternehmer solle vor allem dynamisch, innovativ und unermüdlich sein – um nur drei wichtige Eigenschaften zu nennen. Dargelegt wird dies durch eine nette Geschichte.

Unternehmer brauchen relevanten Inhalt

Demnach sind Unternehmer Allrounder, die Mut zum Risiko haben und immer wieder an ihrem Erfolg nachbessern. Ein Unternehmer sollte es auch lieben, Probleme zu lösen.


Über den Autor

Mein Name ist Martin Grünstäudl und ich blogge hier mit großer Begeisterung.

Wie es der Name des Blogs vermuten lässt, geht es um das Thema Erfolg. Vor allem schreibe ich über das Setzen und Erreichen von Zielen und über den Aufbau von mehr Selbstvertrauen. Auch Themen wie erfolgreiches Bloggen und die Erzielung von passivem Einkommen kommen nicht zu kurz.

Du findest mich auch auf Google+ und auf Twitter.

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Weitere Themen

6 Antworten zu “Muss man zum Unternehmer geboren sein? – Das Fazit

  1. Wow, die Teilnahme war ja überwältigend!
    Das Thema ist sehr spannend, und auch wenn ich nicht vorhabe, mich in nächster Zeit selbstständig zu machen, kann man sicher auch als dualer Student etwas mitnehmen. Werde die Artikel diese Woche mal durchschimmern.

    Danke dir, Martin für die Durchführung der Parade, bei der nächsten bin ich eventuell auch wieder dabei 🙂

    Liebe Grüße,
    Pirmin

  2. Hallo Martin,
    stimmt, diese Blogparade war eine gute Idee von Dir und es sind interessante Beiträge. Bin schon gespannt auf Deine nächste Blogparade.
    Viele Grüße
    Claudia

  3. Hallo Martin,
    das war mal wieder eine tolle Idee von dir!
    Ich habe (fast) alle Beiträge gelesen & fand es super-spannend 🙂

    LG & freue mich schon auf Montag
    Heike

  4. Vielen vielen Dank für Deine Zusammenfassung, Martin! Ich Dir so dankbar, nicht nur weil ich mal „mitfühlen“ konnte bei einer Blogparade teilzunehmen, sondern auch um mein Wissen zu erweitern und einen regen Meinungsaustausch mitverfolgen zu können. Ich bin gespannt, was Du in Zukunft noch planst.

    Einen starken Start in die neue Woche!

    Meicel

  5. Hallo an alle!

    Ich hab euch zu danken für die Teilnahme 🙂

    Wünsch euch allen eine schöne Woche!

    Liebe Grüße
    Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s