Das erste Quartal ist Geschichte … Zeit für ein erstes Resümee

ResümeeMir kommt es fast so vor als wäre es gestern gewesen, dass Sylvester war. Trotzdem ist das erste Quartal 2014 auch schon wieder vorbei. Deshalb möchte ich heute einen genaueren Blick auf diesen Blog werfen und was sich hier die letzten Monate so alles getan hat 🙂 .

Unter anderem veröffentliche ich meine Statistiken und ich gehe auch auf meine bisherige Zielerreichung ein. Letzteres lief vor allem im März nicht so ganz wie gedacht, aber dazu gleich mehr …

Ein bisschen Statistik …

Die ersten drei Monate im Jahr 2014 brachten mir mehr Besucher als gedacht. Insgesamt konnte ich in diesem Zeitraum im Schnitt ca. 300 Besucher am Tag verzeichnen, was für einen Blog der gerade mal 1 Jahr und 3 Monate alt ist gar nicht so schlecht ist – noch dazu wo ich außerhalb des Blogs bisher kaum Werbung gemacht habe.

Im Vorjahr war der November mein stärkster Monat hier auf 1001erfolgsgeheimnisse.com mit knapp 7.000 Besuchern. Im Jänner heurigen Jahres konnte dies mit insgesamt 9.040 Besuchern gleich deutlich getoppt werden. Im Februar waren es übrigens exakt 8.495 und im vergangenen Monat März sogar 9.211.

Wenn man sich allerdings den Tagesschnitt anschaut, dann schnitt bisher der Februar am besten ab (da er ja auch 3 Tage weniger hatte als die beiden anderen Monate). Im Februar waren es nämlich im Schnitt 303,4 Leute, die jeden Tag den Weg auf meinen Blog fanden. Im Jänner waren es 291,6 und im März etwas mehr mit 297,1 Besuchern pro Tag. Nicht schlecht 🙂 .

Besucher 1. Quartal 2014

Zum Vergrößern bitte anklicken

Wenn man sich die genaue Besucherverteilung ansieht, dann stellt man fest, dass der Suchmaschinentraffic leider leicht nachgelassen hat, obwohl die Anzahl der Artikel im selben Zeitraum gestiegen ist. Vielleicht sollte ich doch etwas mehr auf OnPage-SEO achten (was ich bisher eher vernachlässigt habe). Im Februar kamen noch 218,4 Besucher pro Tag über Suchmaschinen. Im März waren es „nur“ 207,5 pro Tag, was ebenfalls weniger ist als im Jänner, wo es 213,5 Besucher am Tag waren. Kopfzerbrechen macht mir dieser Rückgang aber nicht, da er alles in allem doch minimal ist.

Was allerdings stärker und vor allem kontinuierlich zurückging, waren die Besucher durch Backlinks. Im Jänner waren es immerhin 19,7 Besucher, die täglich aufgrund eines externen Links auf meinen Blog gelangten. Im Februar ging diese Zahl auf 18,4 zurück um dann im März den Tiefpunkt mit 13,9 Besuchern pro Tag zu erreichen. Doch schlaflose Nächte bereitet mir auch das nicht, da die Anzahl der Backlinks im selben Zeitraum weiter anstieg – nur klickten halt weniger Besucher auf diese Links, was soll`s.

Die Besucher von Social Media Kanälen blieben in etwa gleich. Insgesamt zählte mein Statistiktool 205 Besucher, die über Twitter, Facebook und Co. auf meinen Blog gelangten. Das macht im Schnitt pro Tag immerhin 6,6 Besucher. Das könnte zwar mehr sein ist aber ok.

Sehr erfreulich war die Entwicklung bei den Stammlesern – also bei all jenen, die via RSS-Feed, via Newsletter oder direkt durch Eintippen der URL auf meinen Blog gelangten. Im Jänner waren es bereits 51,9 Leser, die im Schnitt täglich (!) auf meinem Blog vorbeischauten. Im Februar wuchs diese Zahl sogar auf 59,7 an und ich dachte, dass ich das im März nur schwer würde toppen können. Doch weit gefehlt: Im März waren es sage und schreibe 69 Besucher pro Tag, die direkt – also ohne Suchmaschine oder Backlink – auf meinen Blog gelangten. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Stammleser!

Direktbesucher 1. Quartal 2014

Zum Vergrößern bitte Anklicken

In Prozenten bedeutet dies, dass im März knapp 70 Prozent über Suchmaschinen auf meinen Blog gelangten und 23,2 Prozent auf direktem Wege. 4,7 Prozent meiner Leser kamen über externe Links in anderen Blogs und Webseiten und 2,3 Prozent via soziale Kanäle wie Twitter, Facebook und Google+.

Besucherverteilung März 2014

Zum Vergrößern bitte Anklicken

Was die Besucherverteilung aus dem Social Web im März betraf, so dominierte auch dieses Mal wieder Twitter mit 50,2 Prozent. Dahinter kommt Google+ mit 25,4 Prozent. Facebook ist nur auf Platz 3 mit 22,5 Prozent. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich auf Facebook selbst nicht aktiv bin – auf Twitter und Google+ hingegen schon.

Zum Vergrößern bitte Anklicken

Zum Vergrößern bitte Anklicken

Mittlerweile habe ich hier im Blog 213 Artikel veröffentlicht. Die 10 meistgelesenen Artikel der letzten drei Monate haben jedoch 45 Prozent aller Seitenaufrufe verursacht. Somit sind knapp 5 Prozent aller Artikel für beinahe die Hälfte aller Seitenaufrufe verantwortlich.

9 Artikel hier im Blog haben es übrigens geschafft, im letzten Quartal jeweils mehr als 1.000 Seitenaufrufe zu haben. Die Top 3 sah folgendermaßen aus:

50 Übungen für mehr Selbstvertrauen – eine Artikelserie (5.836 Seitenaufrufe)

Meine Stärken und Schwächen (3.846)

Checkliste: Ziele setzen und erreichen (2.304)

Umgekehrt gab es im letzten Quartal zwar keinen einzigen Artikel, der überhaupt nicht besucht wurde, jedoch gab es ein paar, die nur ein paar Mal angeklickt wurden. Du siehst also: Die Unterschiede in der Popularität sind gewaltig (was hauptsächlich auf Google zurückzuführen ist).

Artikel, die meiner Meinung nach im letzten Quartal mehr Besucher verdient hätten:

Müssen wir wirklich ständig etwas tun für den Erfolg? (5 Seitenaufrufe)

11 Gründe, warum andere Blogger mehr Erfolg haben als du (11)

Setzt du wirklich auf Qualität – oder bildest du dir das nur ein? (14)

 

Meine Zielerreichung im ersten Quartal 2014

Ich war Ende letzten Jahres ja wieder durchaus ambitioniert was meine Ziele betraf. Und ein bisschen was davon konnte ich auch schon umsetzen. Unter anderem habe ich ja den Vorsatz für das Jahr 2014, dass ich Ende des Jahres insgesamt eine gute Gewohnheit mehr habe als zu Beginn des Jahres. Und da muss ich sagen bin ich voll auf Kurs. Unter anderem habe ich mir neu angewöhnt, täglich zu meditieren. Und was soll ich sagen: Das ist voll genial! Ich bin entspannter geworden und ich kann mich bei gewissen Tätigkeiten besser konzentrieren als vorher. Doch darüber werde ich bald mal in einem extra Blogpost berichten 🙂 .

Was meine Ziele für den Blog und die Bücher betrifft, ist es in letzter Zeit nicht so gut gelaufen. Ich hatte die letzten Wochen derart viel um die Ohren, dass ich einfach nicht die Zeit dafür fand. Und was den Blog und die ganzen Troubles mit Serverumzug betrifft, bin ich mir nun nicht mehr ganz so sicher, ob ich mir das wirklich antun soll, oder ob ich nicht doch einfach bei wordpress.com bleiben sollte. Das ganze technische Zeugs interessiert mich nämlich überhaupt nicht. Ich schreibe gern und das ist dann auch schon alles. Ich möchte mich nicht mit Updates, technischen Problemen und dergleichen beschäftigen müssen. Schade zwar um die Monetarisierung, aber hauptsächlich will ich sowieso meine Bücher bewerben. Ich werde die nächsten Wochen mal genauer überlegen, ob ich wirklich umziehen will oder ob ich nicht doch alles beim Alten belasse …

Das Veröffentlichen meines Buches zum Thema Selbstvertrauen hat sich noch einmal verzögert. Allerdings bin ich nun endlich mit dem Schreiben fertig. Jetzt muss es noch endüberarbeitet und dann noch sorgfältig korrekturgelesen werden. Dann kann ich es endlich veröffentlichen. Da es gut werden soll, wollte ich nichts überstürzen und es nicht zu früh und voller möglicher Rechtschreibfehler veröffentlichen. Ich traue mir das schon fast nicht mehr zu prophezeien, doch ich denke, dass es jetzt im April erscheinen wird 😉 .

Was meine übrigen Blogziele betrifft, bin ich noch voll auf Kurs. Ich veranstalte im Moment bereits meine dritte Blogparade im heurigen Jahr („Meine besten Tipps für mehr Produktivität„) und ich habe bereits (inkl. diesem hier) 50 Blogbeiträge veröffentlicht. Somit ist dieses Ziel bereits zu einem Drittel erfüllt – und das obwohl noch gar nicht Ende April ist.

Wie steht´s eigentlich mit dir? Hast du deine Vorsätze und Ziele für 2014 bereits erreicht bzw. bist du zumindest noch im Rennen? Oder hast du sie schon längst wieder verworfen?

 

P.S.: Mit diesem Beitrag mache ich an der Aktion „Es rappelt im Karton – Eure Ziele für 2014“ mit. Zum März-Artikel gelangst du hier. (Ich werde bis zum Jahresende allerdings nur noch quartalsweise über meine Zielerreichung berichten und nicht mehr monatsweise. Das erscheint mir dann doch zu häufig).


Über den Autor

Hallo! Ich heiße Martin Grünstäudl, ich bin aus Österreich und ein leidenschaftlicher Blogger.

Letzteres mag dir vielleicht komisch anmuten, da ich hier nur mehr selten etwas veröffentliche. Doch es ist nicht mein einziger Blog: Mein Hauptblog ist unter der Adresse http://kampfkunstblog.com  zu finden. Dort blogge ich über Themen wie Selbstverteidigung und Kampfkunst.

Außerdem findest du mich auf Google+, Facebook und Youtube.

Foto: smilies.4-user.de

Advertisements

12 Kommentare

Eingeordnet unter Persönliches

12 Antworten zu “Das erste Quartal ist Geschichte … Zeit für ein erstes Resümee

  1. Lieber Martin,

    vielen Dank für die Offenlegung deiner Zahlen und Daten – das bietet mir mit meinem nun knapp vier Monate alten Blog eine gute Orientierung!

    Von der Besucherverteilung her habe ich recht ähnliche Erfahrungen gemacht. Wobei ich von 300 Besuchern am Tag bislang nur träumen kann – ein Highlight war bei mir ein Tag mit 206 Besuchern. Welche Themen bei den Lesern gut ankommen und welche nicht, ist mir oft ein Rätsel … Klar, im Prinzip weiß ich schon, was die Menschen lesen wollen, habe das auch berücksichtigt und sehe, dass ein gewisser Service-Artikel bei mir auch bombig funktioniert (soll heißen: einen Großteil der Besucher in mein Blog lockt). Dennoch gibt es auch bei mir Artikel, denen ich mehr Aufmerksamkeit wünschen würde. Das geht vermutlich allen Bloggern so.

    Insgesamt kannst du zufrieden sein, denke ich.

    Schade finde ich, dass du über deinen „EriK“ nur noch quartalsweise berichten willst. Aber so umtriebig wie du bist, ist das nachvollziehbar. Der Kern deines Blogs liegt ja auf anderen Inhalten. So oder so: Ich bleibe eine treue Stammleserin.

    Herzliche Grüße

    Sissi

    • Hallo Sissi,

      vielen dank für deinen Kommentar! Das würde mich natürlich sehr freuen, wenn du eine Stammleserin bleibst 🙂

      Meine meistgelesenen Artikel werden deshalb so oft angeklickt, weil sie allesamt bei Google gut ranken. Komischerweise sind das oftmals nicht die, die im Moment der Veröffentlichung große Resonanz bei meinen Stammlesern hervorgerufen haben. Bei Google kommen sie allerdings sehr gut an, was stark themen- und damit konkurrenzabhängig ist. In letzter Zeit habe ich zwar einige Artikel geschrieben, die kurz nach der Veröffentlichung wie wild geklickt wurden – über Google bekommen sie allerdings keine Besucher.

      Liebe Grüße
      Martin

  2. Hallo Martin,
    vielen Dank für die Zusammenfassung. Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg mit Blog, Blogparaden und Deinen Büchern.
    Viele Grüße
    Claudia

  3. Hallo Martin,

    wenn im März die Besucher im Vergleich zum Februar nicht angestiegen sind, kann das auch am in diesem Jahr vielerorts sehr guten Frühlingswetter liegen. Speziell am Wochenende surfen an einem nasskalten und grauen Tag mehr Leute im Netz als bei Sonnenschein und 15 bis 20 Grad.
    Bei meinen Besucherzahlen hatte ich auch mal 2- bis 3 Monate eine gewisse Stagnation, dafür ging es anschließend umso deutlicher weiter aufwärts.
    Also, mach weiter so!

    Viele Grüße
    Lars

    • Hallo Lars,

      ja das kann durchaus sein, dass das Wetter einen Einfluss hatte. Da die Zahl der Direktbesucher trotzdem kontinuierlich gestiegen ist, sehe ich ohnehin keinen Grund großartig etwas zu ändern. Ich mache also so weiter wie bisher 🙂

      Liebe Grüße
      Martin

  4. …von solchen Zahlen kann ich nur träumen…… Mag an meinem Thema liegen – vielleicht aber auch an Stil und Inhalt (?)….. Hmmm.. Alles Gute weiterhin und viele Grüße aus Berlin, Thomas

    • Hallo Thomas,

      wenn ich mir deinen Blog so auf den ersten Blick ansehe, dann liegst du mit Social Shares und Followern ja bereits ganz gut. Ich tippe mal, das Problem liegt eher an den Suchmaschinen. Dezentes SEO kann nicht schaden – sofern man zuerst auf die Leser achtet. Vor allem an den Überschriften und Keywords könnte man sicher was verbessern. Allerdings bin ich da selbst nicht so der Experte 🙂

      Liebe Grüße
      Martin

      • Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Kannst Du mir mal ein Beispiel für eine „bessere Überschrift“ geben…. ? Ich bin da auch immer am „im Nebel stochern…“ Vielen Dank 🙂

  5. hach ja, ich wollte ja auch einen Quartalsrückblick schreiben. Nachdem ich gerade erst meine Zahlen für März veröffentlicht habe, warte ich damit noch bis nächste Woche. Danke für die zufällige Erinnerung 🙂
    http://www.marketing-im-business.de/1526/monatsrueckblick-beliebteste-artikel-und-besucherzahlen-maerz-2014/

  6. Hi Martin,
    ein sehr schöner und ausführlicher Artikel und ich hatte mir am Anfang des Jahres mit meinen Blogs ebenfalls kleinere Ziele gesetzt und einiges konnte ich erreichen. Ich möchte halt nur noch mein Kommentieren auf anderen Blogs intensivieren, was sehr sehr zeitaufwändig zu sein scheint. Ansonsten werde ich wie bisher weiterhin regelmässig bloggen, also mehrmals die Woche auf allen meinen Blogs, was nicht immer so einfach ist.

    Das Ziel mehr Useraktivität in meinem Blogger-Forum konnte ich leider nicht erreichen und muss alle meine Projekte noch mehr promoten. Bei mir sind mehrere neue Projekte entstanden und das waren gut überlegte Pläne und Ziele, die ich ein wenig erreichen konnte. Ansonsten schauen wir mal, was uns das Blogging demnächst bringen wird.

    Übrigens muss du schauen, ob du umziehen willst – verkehrt wäre es nicht, aber man muss es sich halt überlegen und alles gut abwiegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s