Links der Woche 25/2014: #Stressmythen, #Entspannung durch #Meditation, ein Tag im #Unglück …

WeblinksDie Links der Woche Nr. 25 sind da! Dieses Mal habe ich Artikel zu den wichtigsten Stressmythen und zur buddhistischen Meditation für dich.

Außerdem erfährst du, wie der typische Tag eines Unglücklichen aussieht und welche Verhaltensweisen du möglichst vermeiden solltest, um nicht selbst unglücklich zu werden / zu bleiben.

Abgerundet wird das Ganze noch mit einem Artikel, in dem du einige Tipps erfährst, wie du mit schwierigen und miesepetrigen Menschen in deiner Umgebung umgehen könntest.

Viel Spaß wie immer beim Durchklicken und Lesen 🙂

Die Wahrheit hinter den bekanntesten Stressmythen

Um das Phänomen Stress ranken sich viele Mythen. Dieser Artikel deckt sie ein für alle Mal auf. Was meinst du: Macht Stress schlank? Ist Stress immer schädlich? Und hilft gegen Stress wirklich nur Entspannung oder gibt es nicht doch auch andere Möglichkeiten um ihn loszuwerden?

Entspannt und achtsam zur inneren Ruhe

Philipp Laage beschreibt in diesem Artikel die Vorzüge der buddhistischen Meditation, in der Achtsamkeit und der Umgang mit Emotionen geübt werden. Aufgrund zahlreicher Vorzüge des Meditierens und der stetig wachsenden Anhängerschaft interessiert sich auch die Wissenschaft immer mehr dafür.

Ein Tag im Leben eines Unglücklichen

Tim Schlenzig beschreibt hier etwas überspitzt den typischen Tag eines Unglücklichen und wie dieser sich das Leben schwer macht. Der Artikel zeigt uns, dass wir es im Grunde selbst in der Hand haben, ob wir alles in allem zufrieden sind mit uns und der Welt um uns herum oder eben nicht.

Bin ich hier der Mülleimer? Was tun gegen mies gelaunte Menschen?

Yvonne Villiger spricht hier das Problem an, dass es um uns herum in der Regel Menschen gibt, die uns mit ihren negativen Denkmustern herunterziehen können. Die Autorin hat einige Ideen, was man in Anwesenheit solcher Personen tun kann, um selbst nicht heruntergezogen zu werden und vielleicht sogar den Miesepeter wieder aufzurichten.

10 Verhaltensweisen, die wir ablegen können, um glücklicher zu sein

Gilbert Dietrich schreibt, dass es kein Patentrezept dafür gibt, um glücklich zu werden. Jedoch stehen wir uns oft selbst durch schlechte Angewohnheiten massiv im Weg dabei, glücklich und zufrieden zu werden. Insgesamt nennt der Autor 10 solcher Verhaltensweisen, die unser Glück oftmals verhindern.


Über den Autor

Mein Name ist Martin Grünstäudl und ich blogge hier mit großer Begeisterung.

Wie es der Name des Blogs vermuten lässt, geht es um das Thema Erfolg. Vor allem schreibe ich über das Setzen und Erreichen von Zielen und über den Aufbau von mehr Selbstvertrauen. Auch Themen wie erfolgreiches Bloggen und die Erzielung von passivem Einkommen kommen nicht zu kurz.

Du findest mich auch auf Google+ und auf Twitter.

Foto: aboutpixel.de – Mark Chambers

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Webseiten & Blogs

Eine Antwort zu “Links der Woche 25/2014: #Stressmythen, #Entspannung durch #Meditation, ein Tag im #Unglück …

  1. Vielen dank für den tollen Artikel und die ausführliche Information. Denke das der Artikel ziemlich hilfreich sein wird.

    Gruß Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s