Schlagwort-Archive: Psychologie

Du glaubst, du hast die Freiheit alles zu tun was du willst? Na wenn du dich da mal nicht täuschst …

Gefangen im Ich?Andrea Hiltbrunner veranstaltet in ihrem Blog gerade eine Blogparade zum Thema Freiheit. Im Detail möchte sie wissen, was Freiheit für uns selbst bedeutet.

Doch da stellt sich mir als erstes die Frage, ob wir wirklich frei sind? Denn wenn ich mich so umschaue, dann entdecke ich nur recht wenige Menschen, die man als wahrhaft frei bezeichnen könnte und die das tun, was ihnen liegt und die ihr eigenes Leben leben und eben nicht das Leben von anderen.

Weiterlesen

11 Kommentare

Eingeordnet unter Weitere Themen

Warum Multitasking nicht funktioniert – und wieso du schleunigst (!!) damit aufhören solltest

MultitaskingDie Zeiten werden immer stressiger. Die Informationen, welche auf uns einprasseln, werden immer mehr. Da liegt es scheinbar nahe, mit dem Multitasking anzufangen, damit man seine Arbeitsberge besser abarbeiten und mit der Informationsflut besser zurechtkommen kann. Nicht wahr?

Leider falsch. Laut zahlreichen Studien ist das Multitasking ein Mythos, der sich allerdings hartnäckig hält. Und jeder der versucht, mehr als eine Aufgabe auf einmal zu erledigen oder mit seinen Gedanken bei mehr als einem Problem ist, der hat selbst ein Problem. Seine Produktivität leidet nämlich massiv darunter und er erreicht am Ende weniger – viel weniger wie Forschungen zeigen.

Weiterlesen

9 Kommentare

Eingeordnet unter Psychologische Forschung

Haben wir wirklich eine eigene Meinung?

Experiment Solomon AschAnfang der 50er Jahre traf sich eine Gruppe von Studierenden um an einer Studie des Sozialpsychologen Solomon Asch teilzunehmen. Ihnen wurde gesagt, dass sie an einer Studie zur visuellen Wahrnehmung teilnehmen würden.

Sie betraten einzeln einen Raum, in dem bereits einige Personen an einem Konferenztisch saßen. Was die Studierenden nicht wussten: Diese Personen waren eingeweihte Mitarbeiter von Asch, die den wahren Sinn des Experiments bereits kannten und genaue Instruktionen hatten, wie sie sich zu verhalten haben.

Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Psychologische Forschung, Weitere Themen

Links der Woche 22/2014: #Zeit nutzen, #Körper und #Geist, #Positionierung und mehr …

WeblinksEs ist schon wieder soweit: Die Woche verging wie im Flug und es ist zum 22ten Mal Sonntag in diesem Jahr. Und damit ist es erneut Zeit für fünf nützliche Linktipps aus den Weiten der Blogosphäre 🙂 .

Die Themen reichen von einer Geschichte über eine magische Uhr, die die Zeit schneller vergehen lässt, bis hin zur Positionierung als Experte.

Außerdem kannst du einen Artikel lesen, indem du etwas über die Zusammenhänge zwischen Körper und Denken erfährst und einen weiteren Artikel, indem es darum geht, auf gewisse Dinge zu verzichten.

Schlussendlich bekommst du Fragen an die Hand, die sich jeder Yogi (und solche, die es noch werden wollen) mal stellen sollte.

Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Webseiten & Blogs

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werdenVielleicht hast du diesen wunderbaren Spruch schon mal gehört. Er stammt von Mark Twain und ich möchte heute mal meine Gedanken hierzu niederschreiben.

Denn wie oft stehen wir in der Früh auf und sind bereits beim ersten Öffnen der Augen mies gelaunt? Vielleicht liegen uns noch die Ereignisse der letzten Woche im Magen, vielleicht war einfach nur der gestrige Tag mies oder wir haben heute einen Termin, den wir lieber nicht wahrnehmen würden.

Vielleicht sind wir aber auch einfach nur schlecht gelaunt, weil wieder Montag ist und uns damit eine erneute Woche voll verhasster Arbeit bevor steht.

Kurz gesagt: Wenn wir schon beim Aufstehen aus dem Bett solche Gedanken haben, dann ist der Tag meist schon gelaufen. Wir geben ihm somit überhaupt keine Chance, der schönste Tag unseres Lebens zu werden.

Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Weitere Themen

Links der Woche 13/2014: #Grübeln, #Lebenssinn, erfolgreich #Bloggen und mehr …

Weblinks

Und erneut habe ich 5 coole Artikel auf anderen Blogs entdeckt. Den Beginn macht ein Artikel über das Grübeln und warum es gefährlich werden kann. Zudem gibt es Expertenmeinungen zum Thema sinnvolle Lebensführung und du erfährst, was wichtiger für deinen Erfolg ist – Geduld oder Intelligenz.

Darüber hinaus gibt es mal wieder zwei interessante Artikel für alle Blogger unter uns. Du erfährst 5 mögliche Gründe, warum deine Blogleser dich nicht mögen und außerdem, warum es wichtiger ist WIE du schreibst als über WAS du schreibst.

Ich denke mal, da ist wieder für jeden etwas dabei 🙂 .

 

Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Webseiten & Blogs

Selbsterfüllende Prophezeiungen: Wie Erwartungen an Ergebnisse die Ergebnisse selbst beeinflussen

BücherErwartungen spielen für uns Menschen eine große Rolle. Wir erwarten von einem Kellner ein anderes Verhalten als zum Beispiel von einer Polizistin.

Diese Erwartungshaltung führt meist dazu, dass sich die betreffenden Personen gemäß ihrer Rolle entsprechend verhalten. Tun sie dies nicht, reagieren wir enttäuscht, wütend oder fühlen uns vor den Kopf gestoßen.

Dieser Umstand zeigt, dass Erwartungen nicht nur Einfluss auf uns selbst haben können, sondern auch, dass wir damit andere Menschen in nicht unerheblichem Ausmaß beeinflussen können. Somit können Erwartungen nicht nur die Art der Interpretation von Erfahrungen beeinflussen, sondern haben obendrein noch Einfluss auf die Realität selbst, indem sie diese nicht unwesentlich mitformen.

Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Psychologische Forschung

Das Stanford Prison Experiment: Wie leicht Menschen zu beeinflussen sind

Psychologen gehen davon aus, dass soziale Normen und bestimmte soziale Rollen großen Einfluss auf unser Verhalten ausüben. Philip Zimbardo ging Anfang der 70er Jahre sogar davon aus, dass die soziale Rolle (wie z.B. Wärter vs. Gefangener) Kontrolle über unsere persönliche Identität übernehmen kann. Schlussendlich werden wir laut Zimbardo zu der Rolle, die wir einnehmen.

Um diese Hypothese zu überprüfen, hat Philip Zimbardo im Jahre 1971 das Stanford-Prison-Experiment durchgeführt. Er wollte wissen, wie sehr Studenten ihr Verhalten ändern, wenn sie sich in der Rolle des Wärters beziehungsweise des Gefangenen befinden.

Was meinst du? Kam es zu starken Verhaltensänderungen oder nicht?

Weiterlesen

6 Kommentare

Eingeordnet unter Psychologische Forschung

Eine Studie zur Aufmerksamkeit: das Gorilla-Experiment

Der Hörsaal an der University of Illinois ist voll mit Studenten als der Dozent den Hörsaal betritt und meint, er habe eine kurze Aufgabe für alle Anwesenden.

Er zeige ihnen nun ein kurzes Video von nicht einmal 1 ½ Minuten Dauer. Darauf zu sehen sind zwei Teams von jeweils 3 Personen, die sich einen Basketball zuwerfen. Das eine Team ist weiß gekleidet und das andere schwarz.

Die Studenten sollen zählen, wie oft sich das weiße bzw. schwarze Team den Ball zuwirft. Hierzu teilt er den Hörsaal in zwei Gruppen. Die eine Hälfte der Studenten soll das weiße Team beobachten und zählen wie oft sie sich den Ball zuwerfen.  Die andere Gruppe soll dasselbe beim schwarzen Team machen und ebenfalls mitzählen, wie oft sie sich untereinander den Ball zugeworfen haben.

Gorialla-Experiment

Bild anklicken um Video abzuspielen

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Psychologische Forschung

Das Milgram-Experiment: Eine schockierende Studie zu unserem Gehorsam gegenüber Autoritäten

Arzt als ClownStanley Milgram dachte sich in den 60er Jahren ein ethisch umstrittenes Experiment aus. Er wollte nachweisen, dass uns der Einfluss durch Autoritäten Dinge machen lässt, die wir alleine niemals getan hätten.

Das Experiment bestand darin, dass er Versuchsteilnehmer im Umkreis der Universität Yale in sein Labor einlud. Dort sollten die Teilnehmer anderen Personen einen Elektroschock verpassen, wenn diese bestimmte Fragen falsch beantworteten. Er befahl den Teilnehmern sogar, die Voltanzahl der Elektroschocks immer weiter zu erhöhen, wenn falsche Antworten kamen. Diese Elektroschocks hätten äußerst gefährlich für die Gesundheit sein können.

Wie haben sich die Teilnehmer verhalten? Haben sie die Intensität der Elektroschocks brav erhöht oder haben sie sich geweigert dies zu tun?

Weiterlesen

7 Kommentare

Eingeordnet unter Psychologische Forschung